Features goes Cloud


Lade Karte ...

Date/Time
Date(s) - 05.10.2017
19:00 - 23:00

Location
ppedv

Categories


Nun ist es amtlich. Wir können Applikationen ohne Serverinfrastruktur entwickeln. Die Cloud Technologien haben es mit “Software as a Service” vor gemacht. Jetzt können wir selbst Hand anlegen und Datenbank, Message Bus als auch das EMail Gateway der Infrastruktur überlassen. Serverless Computing ist der konsequente Schritt in die Zukunft der Softwareentwicklung. Microsoft wagt diesen Schritt mit Azure Functions und hat damit ein ordentliche Technologie abgeliefert.

Im ersten Teil dieser Tec-Session tauchen wir in die Möglichkeiten dieser Technologie ein und verschaffen uns eine Bild vom Nutzen des Serverless Computing. Der zweite Teil taucht tiefer in die Möglichkeiten ein, die die Azure Resourcen in Kombination mit Serverless Computing bieten. Anhand des CQRS Paradigmas schauen wir uns an, wie weit man ohne Server kommt und trotzdem verteilte Systeme bauen kann.

Referent: Jan Fellien

BASIC, SYS, Modula 2, Pascal und dBase IV 1.5 waren die ersten Sprachen, mit denen ich in Berührung kam. Das ist nun schon mehr als 25 Jahre her. Seit dem hat sich vieles verändert. Nun wird mit C# und JavaScript entwickelt, hauptsächlich für Backendsysteme in der Cloud. Seit 2010 verfolge ich den Ansatz von CQRS in der Implementierung und DDD in der Modellierung von Software. Zusammen mit meinen Teams lerne ich auf die Domain Experten zu hören und deren Bedürfnisse zu erkennen. In Berlin bin ich in der Community tätig, organisiere Meetups und Konferenzen wie die https://KanDDDinsky.de. Ab und an schreibe ich Artikel oder Blog Posts. Doch meistens verbringe ich meine Zeit mit der Familie oder beim Lesen von Interessantem und Neuem.

Bookings


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.